• White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Google+ Icon
  • White YouTube Icon
  • White Twitter Icon

© 2019 IntegraWell GmbH | impressum | kontakt

Meinungen von Profisportlern:

sportfreund shop ulm - triathlon equipment, rad, laufen, schwimmen

Daniel Unger

(Triathlon Weltmeister 2007

und Geschäftsführer des SPORTFREUND ULM)


“Gerade für mich in der Doppelrolle als Triathlet und Unternehmer ist es wichtig körperlich top fit zu sein. Durch die Selbstständigkeit ist ein gutes Zeitmanagement sehr wichtig - 15 Minuten EMS Krafttraining bei BodyNumber1 bietet dafür eine ideale Ergänzung neben den sportartspezifischen Ausdauereinheiten.”

Philipp Schwethelm

(Basketballprofi Ratiopharm Ulm 2014/2015)


“Neben dem Wurftraining ist Krafttraining im Basketball ebenfalls sehr wichtig. Dabei trainieren wir weniger an geführten Maschinen, sondern vielmehr am Seilzug oder mit ”freeweights” um die natürliche Bewegung nicht einzuschränken. Mit EMS bei BodyNumber1 ersetzen meine Spielerkollegen und ich eine Krafteinheit pro Woche oder nutzen es als Regeneration bzw. Muskellockerung nach den Spielen.”

ratiopharm ulm basketball

Partner:

EMS Training Stuttgart
personal training ulm
Dowe Sportswear - mit eigenem Design und Logo
Partnerplakette_Supporter Kopie.png
logo-weiss.png
Mutter Kind Gymnastik Erolzheim

10 Tipps zum BodyNumber1

 


1. Zielsetzung:

 

Stecke dir ein exaktes Ziel und visualisiere es. Ein Ziel besteht aus 3 Teilen (Inhalt, Ausmaß und Zeit). Nur wer ein Ziel hat kann es auch erreichen (achte auf die Realisierbarkeit und setze auch Zwischenziele). Also los geht's!Z.B. Körperfettreduktion, 4%, in 4 Wochen! 3 Kleidergröße weniger, in 12 Wochen, etc.!

 

 

2. Planung:

 

Nachdem das Ziel feststeht ist die PLANUNG der Trainingseinheiten ein wichtiger Punkt zum Erfolg. Die Trainingseinheiten müssen fest in den Alltag integriert werden (Muskeltraining, Ausdauertraining, Ernährung). Wir helfen dir gerne bei der Umsetzung, sprich uns im Training darauf an.

 

 

3. Durchführen/Selbstkontrolle:

 

Nachdem die Trainingseinheiten geplant sind müssen sie auch durchgeführt werden und kontrolliert werden. Einerseits machst du das selbst (Wochenplan zum Abhaken an die Pinnwand, runtastic, Exeltabelle) und andererseits kontrollierst/dokumentierst du somit die Trainingserfolge (schnellere Laufzeiten, weniger Körperfett, weniger Umfang). Wann war deine letzte Körpervermessung (?!) sprich uns im Training zur Kontrollmessung an.

 

 

4. Regelmäßiges Training

 

Wer fit, ausgeglichen, gesund, vital, trainiert, athletisch, beschwerdefrei, sportlich u.v.m. sein möchte muss sich um seinen Körper sorgen. Und das nicht nur Saisonweise, 1 Monat oder 10 mal, sondern immer. Regelmäßiges Training zählt zu den Grundprinzipien für jeden Erfolg. Dabei ist es zunächst einmal egal womit man beginnt, hauptsache es macht Spaß und überfordert nicht.

 

 

5. Muskeltraining / EMS

 

Nur in der Muskulatur wird Fett verbrannt (die 3 größten Fettverbrennungsöfen sind der Po, die Beine und der Rücken)!Wer keine Zeit und Lust auf 3 x Krafttraining pro Woche hat, macht 1 x 15 Minuten EMS/Woche!Das reicht, denn die Muskulatur wird bei EMS viel intensiver beansprucht als beim klassischen Training mit Gewichten nur zeitsparend und ohne Gelenksbelatung.

 

 

6. Ausdauertraining

 

Mythos: "..ab 30 Minuten beginnt die Fettverbrennung"! FALSCH! Der Körper verbrennt ab der 1. Minute Fett und nicht nur während dem Training, sondern ständig! z.B. beim Schlafen, beim Arbeiten, beim Telefonieren (Wieviel Fett verbrannt wird hängt von der Muskelqualität und der Ernährung ab).

 

Für Einsteiger: Beachte die Reihenfolge der Belastungskomponenten

 

  • Step 1: DAUER
    Beginne mit Gehpausen und versuche sie ganz weg zu lasse

     

  • Step 2: DICHTE
    Erhöhe erst dann die Häufigkeit pro Woche (z.B. auf 3mal/Woche)

     

  • Step 3: UMFANG
    Erhöhe erst dann den Umfang, sprich die Laufdistanz

     

  • Step 4: INTENSITÄT
    Steigere dann langsam bewusst dein Trainingstempo

     

Für Fortgeschrittene:
 

  • Step 4: INTENSITÄT:
    Intervall-Läufe sind für das Fettabbautraining am besten geeignet. Sprich uns im Training darauf an.

    Ps. Wir biteten regelmäßig einen
    Lauftreff an.

 

 

7. Schlafen

 

Während du schläfst regeneriert dein Körper, er repariert zum Beispiel kleinste Muskelverletzungen vom Training und verarbeitet alle Belastungen und Eindrücke die er Tagsüber erfahren hat. Im Schlaf verbrennen wir nicht nur Fett, sondern im Schlaf wachsen auch unsere Muskeln. Schlafen ist also auch wichtig und gehört zur ganzheitlichen Fitness dazu!

 

 

8. Ernährung (7 Grundlagen):

 

  • 5-6 Mahlzeiten pro Tag (Frühstück Einfache, komplexe Kohlenhydrate & Eiweiß, Mittag komplexe Kohlenhydrade & Eiweiß, Abend Eiweiß + Fett)
     

  • Zwischenmahlzeiten sollten gesunde Fette + Eiweiß enthalten (Quark, Nüße, etc.). Keine Kohlenhydrate!
     

  • Schnelle Kohlenhydrate führen zu schnellem Hunger und stoppen die Fettverbrennung; also reduzieren (außer an Trainingstagen)
     

  • Eiweiß-Anteil erhöhen (2g/kg Muskulatur)
     

  • Einfache KH (Weißmehlprodukte, Süßes) + FETT = DICK
     

  • An Trainingsfreien Tagen Abends keine einfachen Kohlenhydrate mehr (nur Gemüse und gesunde Fette)
     

  • 30 ml/kg Körpergewicht Wasser pro Tag trinken 

 

 

9. Belohnung

 

Wer hart trainiert und auch bei der Ernährung konsequent ist darf auch mal faul sein. Plane auch die Regeneration in deinen Plan ein: Shopping (neue Körperbetonte Kleidung sieht jetzt gut aus), Saunabesuch, Massage, Wellness, etc.

 

 

10. Kontrollieren (Erfolge auswerten, neue Ziele stecken):

 

Freunden davon erzählen, Personal Trainer > BodyNumber1, Körperfett und Umfang messen, Vorher-Nachher Bilder